Moodboard Reiter

01.11.2022

Newsletter

Magnesium?!

Nachts aufgewacht, weil die Wade krampft und schmerzt?

Ein Mangel an Magnesium könnte der Grund sein. Ein niedriger Magnesiumspiegel wird mit einer großen Zahl chronischer Erkrankungen in Verbindung gebracht, wie z.B. Alzheimer, Diabetes Typ-2, Bluthochdruck, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Migräne und ADHS.

Magnesium ist ein wichtiger Baustein für den Körper. Es reguliert das Zusammenspiel von Nerven und Muskeln, stabilisiert Knochen und Zähne und ist bei der Regulierung des Blutzuckers beteiligt. Kurz gesagt – Magnesium ist für den Körper lebenswichtig. Aber wie bekommt der Körper überhaupt genug Magnesium und was tun bei Magnesiummangel?

Wie viel Magnesium soll es sein?

Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) empfiehlt Erwachsenen eine tägliche Zufuhr an Magnesium von 350 bis 400 mg für Männern und 300 bis 350 mg für Frauen. Stillende brauchen etwas mehr. Auch bei Sportlern und älteren Menschen kann der Bedarf höher sein. Anzeichen eines Magnesiummangels können Wadenkrämpfe, Müdigkeit und innere Unruhe sein. Langfristig kann es zu Herz-Kreislauf- oder rheumatischen Erkrankungen kommen.

Damit der tägliche Magnesiumbedarf gedeckt wird, ist eine ausgewogene Ernährung wichtig.

Besonders in Vollkornprodukten, Samen (Kürbis-, Sonnenblumenkerne) und Nüssen (vor allem Cashews), aber auch in Hülsenfrüchten, Getreide (z. B. Haferflocken, Hirse) und Bananen steckt viel Magnesium.

Wann braucht man mehr Magnesium?

Unter bestimmten Bedingungen braucht der Körper neben der empfohlenen Tagesdosis eine Extraportion Magnesium.

Sport

Sportler haben einen höheren Bedarf an Magnesium, da sie durch die körperlichen Aktivitäten vermehrt Mineralien und Elektrolyte durch Schwitzen ausscheiden. Es empfiehlt sich, Magnesium nach dem Training zu nehmen, da es muskelentspannend wirkt und die Mineralstoff-Depots wieder füllt.

Stress

Durch Stress verliert der Körper vermehrt Magnesium, da Stresshormone die Zellen anregen, mehr Magnesium aus den Speichern ins Blut freizusetzen. Diesen Überschuss kompensiert der Körper allerdings mit der vermehrten Ausscheidung über den Urin. Der Magnesiumspiegel sinkt. Spürbar wird das meist durch Lidzucken oder Muskelkrämpfe. Magnesium wird auch „Salz der inneren Ruhe“ genannt, weil es die Nervenzellen stabil hält und somit Stress und Nervosität mindert. Abends eingenommen, kann Magnesium helfen, zu entspannen und besser einzuschlafen und nächtlichen Wadenkrämpfen vorzubeugen.

Medikamente

Einige Medikamente können dazu führen, dass Magnesium schlechter im Darm aufgenommen oder es verstärkt ausgeschieden wird. Problematisch sind vor allem Magensäureblocker (Protonenpumpenhemmer) sowie Entwässerungs- und Abführmittel.

Diabetes Typ-2

Diabetiker leiden oft unter Magnesiummangel. Aufgrund der erhöhten Blutzuckerwerte erfolgt eine erhöhte Ausscheidung, sodass mit dem Urin vermehrt Mineralstoffe ausgeschieden werden. Magnesium fördert die Wirkung des Insulins und kann den Verlauf der Krankheit positiv beeinflussen.

Chronische Entzündungen

Chronische Entzündungsprozesse gelten als Risikofaktor oder sogar als Ursache vieler chronischer Erkrankungen. Auch Übergewicht und der Alterungsprozess werden von chronischen Entzündungen massiv gefördert. Selbst bei Kindern zeigt sich ein niedriger Magnesiumspiegel mit einem erhöhten Entzündungswert einhergehend. Gleichzeitig hatten die Kinderhöhere Blutzucker-, Insulin- und Blutfettwerte.

Die Einnahme von Magnesium wiederum, kann die Entzündungswerte senken – sowohl bei Älteren und bei Übergewichtigen, als auch bei Personen mit einer Diabetesvorstufe.

Benötigst Du Magnesium? Nahrungsergänzung mit Magnesium!

Leider ist ein Mangel an Magnesium häufiger als jeder andere Mineralstoff.

Auch wenn Magnesium in vielen Lebensmitteln enthalten ist, ernährt sich doch kaum noch Jemand gesund und ausgewogen und ist auch noch gesund. Der Großteil der Bevölkerung leidet an irgendeiner chronischen Erkrankung, ist somit nicht gesund und kann so auch nicht mehr seinen Magnesiumbedarf so einfach mit der Ernährung decken.

Du fühlst dich angesprochen? Dann sprich uns doch bitte an! Wir beraten dich gerne, denn Magnesium ist leider nicht gleich Magnesium. Nicht alle Präparate halten was sie versprechen und nicht alle Präparate kann der Körper überhaupt verarbeiten.

Austausch Warmwasserspeicher

Vom 29.11.2022 bis 30.11.2022 müssen wir leider die Duschen, die Sauna und die Herrenumkleiden schließen.

Der Grund dafür, wir bekommen einen neuen Warmwasserspeicher und die Handwerker tun ihr Möglichstes um euch so schnell wie möglich wieder unter die warme Dusche springen zu lassen.

Vielen Dank für euer Verständnis!

Auf der Suche nach einem Adventskalender?

Du hast noch keinen Adventskalender für dich oder deine Liebsten?

Vielleicht haben wir eine Idee für dich!

Stelle einen eigenen Adventskalender zusammen aus einer Auswahl von Sportriegeln und unterstütze dich oder deine sportlichen Liebsten bei Trainingserfolgen!

Du hast Interesse?

Dann gib uns bitte bis spätestens 15.11.2022 Bescheid und wir unterstützen dich bei der Auswahl und der Umsetzung.

Safe the Date!

Am 03.12.2022 wollen wir wieder etwas gemeinsame Zeit mit euch verbringen.

Wir laden euch zu einem gemütlichen Glühweinabend mit Feuerchen, Bratwürsten und tollen Gesprächen ein.

Seid dabei und kommt ab 17.00 Uhr auf dem Sportplatz hinter dem Schloss vorbei. Bitte meld dich zur besseren Planung bis 28.11.2022 am Tresen an.

Wir freuen uns aus jeden Einzelnen von euch!

Cardio-Geräte

Im November ist es nun soweit, wir gehen den nächsten Schritt und es kommen neue Cardiogeräte.

Die Alten haben treu ihren Dienst geleistet und genug Kilometer auf der Uhr.

Es wird einen neuen Crosstrainer, drei neue Ergometer und einen Treppentrainer geben.

Alle Geräte werden euch zum Schwitzen bringen, euren Kreislauf ankurbeln und alle Daten direkt an eure EGYM-App senden.

Ecke
Zitat villa Die villa vitale ist mehr als nur ein Ort,
an dem Menschen trainieren.  Zitat villa
villa vitale

Kontakt

villa vitale Betreibergesellschaft mbH
Bernauer Str. 100, 16515 Oranienburg

Telefon:
03301 / 204868
Fax:
03301 / 204869
E-Mail:

Sie haben noch Fragen?

Gern können Sie uns auch eine Nachricht
über das Kontaktformular senden.

Öffnungszeiten

Sportstudio:

Mo - Fr                         08:00 - 20:30 Uhr

Sonntag                       08:30 - 14:00 Uhr

Physiotherapie:

Montag - Freitag    08:00 - 20:00 Uhr
und nach Vereinbarung

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Nach oben
Störer